Fundsachen
Fundsachen
Fundsachen

Fundsachen

Geburt von Alessandro Volta im Jahr 1745

Sie sind doch bestimmt schon einmal in einem e-Auto durch Hamburg gefahren. In der Nacht haben Sie den Weg zur Toilette auf den Campingplatz mit einer wieder aufladbaren Taschenlampe ausgeleuchtet? Ach ja, wie lange können Sie eigentlich mit ihrem Handy telefonieren, bevor der Akku leer ist?

Mobile Energie, die Freiheit der modernen Gesellschaft. Wir telefonieren immer und überall, ohne darüber nachzudenken, woher die Energie kommt, die das Display unterwegs beleuchtet und wie sie gespeichert wird. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Alessandro Volta, der Name ist ihnen sicher bekannt, konstruierte eine Säule, in der elektrische Energie gespeichert wurde, um diese dann punktgenau nutzbar machen zu können. Galvanis legendärer „Froschschenkel-Versuch“ im Jahr 1780 motivierte viele Wissenschaftler über die Herkunft dieser elektrischen Energie zu forschen. Das Rätsel der zuckenden Froschschenkel konnte Galvani selber nicht lösen. Der im Februar 1745 im italienischen Como geborene Physiker Alessandro Volta kam auf die Idee, zwei verschiedene Metallplättchen auf seine Zunge zu legen und schmeckte dabei einen säuerlichen Geschmack. Er gelangte zu der Erkenntnis, dass man zur Erzeugung metallischer „Kontaktelektrizität“ zwei verschiedene Metalle und einen nassen Leiter zusammenführen musste. Aufgrund dieser Ergebnisse konstruierte Volta im Jahr 1800 eine Säule aus unterschiedlichen Metallen, die durch feuchte Pappscheiben getrennt waren. Es war die Erfindung der ersten Batterie. Nun hatte man Elektrizität in jeder gewünschten Menge zur Verfügung, die an unterschiedlichen Orten genutzt werden konnte. So wie bei dem Akku in ihrem Mobiltelefon.

Bild 1: Zeitgenössische Darstellung von Alessandro Volta. Die Einheit der elektrischen Spannung wird zu seinen Ehren Volt genannt.
Bild 2: Am 7. November 1800 stellte Volta seine Säule Napoleon Bonaparte vor.
Bild 3: Volta´sche Säule besteht aus mehreren metallischen Scheiben, die durch feuchte Pappscheiben voneinander getrennt sind. Verbindet man die unterste und die oberste Platte der Säule miteinander, entsteht ein stetig fließender Strom.

 

Kontaktieren Sie uns